Historische Uniformen an historischer Stätte auf der Margarethenhöhe. 30 Jahre Weihnachtsmarkt hieß es am Sonntag, dem 3.12.2017. Viele sagen, es sei einer der  gemütlichsten Märkte im Stadtgebiet. Gebasteltes, Gebratenes, Gebackenes, Getränke, Christbaumschmuck, Kinder-Eisenbahn, Weihnachtslieder und vieles andere mehr bot die Bürgerschaft „Maggi-Höhe“, wie sie im Volksmund heißt, an. Und in diesem Jahr war auch die International Police Association (IPA) dabei. In zwei Schichten gingen Peter Kapitanek und Rainer Wittka in historischen Uniformen auf Streife, die Kinder erhielten kostenlos die IPA-Malbücher.

 

IPA Weihnachtsmarkt Magarethenhhe klein 1

Tolle Aktion der Kolleginnen und Kollegen des Verkehrsopferschutzes der Essener Polizei mit Unterstützung der International Police Association (IPA) im Mülheimer Seniorenwohnstift „Uhlenhorst“ am vergangenen Samstag. Neben einer für ältere Menschen zugeschnittenen Vorführung der Puppenbühne von Bruno Walterin, tauchte Stephan Boscheinen in die Geschichte der Mülheimer Polizei ein. Da kamen Erinnerungen bei den Damen und Herren des Altenheims hoch. Und eine 96-jährige Bewohnerin erzählte dann auch gleich, dass sie bereits 1940 (!) in der Polizeischule an der Norbertstraße in Essen zur WKP-Beamtin ausgebildet wurde. WKP stand für Weibliche Kriminalpolizei, die es bereits seit den 1920er-Jahren gab. Die Beamtinnen kümmerten sich in erster Linie um weibliche Opfer von Sexualdelikten und um minderjährige Straftäter. Anfang der 1970er-Jahre wurde die WKP aufgelöst. Lang, lang ist es her. Und deshalb freuten sich die Bewohner besonders über die IPA-Kollegen Rainer Wittka, Reinhold Littfin, Peter Kapitanek, Wolfram Buttler und Heinz Zengeler in ihren historischen Uniformen aus unserem Polizeimuseum. 2017 11 18 Altenwohnheim Mlheim 12017 11 18 Altenwohnheim Mlheim 2

Weiterlesen: Jung trifft Alt – Polizei mit IPA im Seniorenwohnstift

Der kleinste Polizeihund der nordrhein-westfälischen  Polizei heißt „Peng“. Unsere IPA-Freundin und Kollegin der Unfallprävention Florence Butler ist die Hundeführerin. „Peng“ beißt keine Verbrecher oder erschnüffelt kein Sprengstoff oder Rauschgift. Nein, die kleine Hundedame baut Brücken, Brücken von Unfallopfern zur Polizei. Heute war ihre Geschichte im WDR 4 zu hören.

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/opferhund-der-essener-polizei-100.html

https://www.waz.de/staedte/essen/wie-polizeihund-peng-unfallopfern-in-essen-und-muelheim-hilft-id209293691.html

 

Florence Buttler Peng klein

Im Alter von nur 47 Jahren ist am vergangenen Sonntag unsere IPA-Freundin Petra Gregor gestorben. Sie arbeitete viele Jahre in der Polizeiverwaltung.Wir halten sie als hilfsbereite, freundliche und sympathische Kollegin in Erinnerung. Petra ist gestern auf dem Parkfriedhof beigesetzt worden.

Petra Gregor

Was ist  nur in der Türkei los? Jetzt trifft es auch die Polizei. Die International Police Association (IPA) ist eine der größten Berufsorganisationen weltweit. Von A bis Z, von Andorra bis Zypern mit ihren rund 400.000 Mitgliedern in 62 Ländern. Gegründet wurde die IPA 1950 vom englischen Polizeibeamten Arthur Troop unter dem Motto: Dienen durch Freundschaft. Völkerverständigung steht ganz oben auf der Agenda. In Essen sind über 500 Polizistinnen und Polizisten Mitglied der IPA.

Und jetzt ereilt uns folgende Mitteilung: „Die IPA Deutschland weist ihre Mitglieder darauf hin, dass die IPA Sektion Türkei nicht mehr aktiv und von der Regierung anerkannt ist. Ferner empfehlen wir bei Reisen in die Türkei die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten und sich gegenüber den Behörden nicht als IPA Mitglied auszuweisen bzw. nach Unterstützung der lokalen Polizei zu ersuchen.“

JEvents Latest Events

02.04.2019 / 15:00 Uhr
IPA-Treff (Stammtisch)
04.05.2019 / 10:00 Uhr
Besichtigung Museumsbunker in Hagen
07.05.2019 / 15:00 Uhr
IPA-Treff (Stammtisch)

JEvents Calendar

April 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30