Es ist eine Kombination aus Liebe zur Polizei und zum Erhalt von Streifenwagen aus den USA, der besonderen Herkunft, Geschichte und Automobiltechnik. Deshalb haben sich Besitzer von diesen Fahrzeugen zu einer Gruppe zusammengeschlossen. Sie nennt sich „Independent Police Car Owners Europe", kurz IPCOA. Die IPA-Essen begrüßte am Wochenende über 30 Mitglieder im Polizeimuseum an der Norbertstraße. Natürlich waren die Frauen und Männer standesgemäß mit ihren original amerikanischen Streifenwagen vorgefahren. Ein imposantes und einmaliges Bild.

IPA Police Cars klein 2

Weiterlesen: Ein Hauch von Manhattan

Schicht im Schacht. In diesem Jahr schließt die letzte Zeche im Ruhrgebiet. Eine 200-jährige Industriegeschichte endet. Arbeiteten in den 1950er-Jahren noch 500.000 Bergmänner in rund 150 Zechen unter Tage, sind es derzeit nur noch zwei Gruben, die Kohle fördern. Das war der Grund für den Essener Polizeipräsidenten Frank Richter, das diesjährige Mitarbeiterfest unter das Motto „Steigerfest 2018“ zu stellen. Aus Solidarität zu den Revierkumpeln trugen er sowie viele Kolleginnen und Kollegen die typische Bergmannskleidung.

Als das Zechensterben in den 1960er-Jahren begann, wechselten viele Bergleute in den Polizeiberuf. Möglich machte dies die damalige NRW-Regierung mit Innenminister Willi Weyer (FDP). Die Kollegen wurden deshalb in Polizeikreisen „Weyerlinge“ genannt.

1

Weiterlesen: "Steigerfest" im Polizeipräsidium

Die International Police Association (IPA) auf dem NRW-Tag

So viel Polizei hatte die nördliche Innenstadt noch nie gesehen. Meist ist dieser Bereich eher in den negativen Schlagzeilen. Allerdings nicht an diesem Wochenende. Das Land Nordrhein-Westfalen feierte in der Essener City und „auf“ Zollverein seinen 72. Geburtstag mit dem „NRW-Tag“. Tausende Besucher fanden den Weg in die Ruhrmetropole zu den vielfältigen Veranstaltungen. Und unten im Citybereich befand sich die so genannte Blaulichtmeile. Auf der Friedrich-Ebert-Straße, dem Berliner Platz und in der „Grünen Mitte“ zeigten zahlreiche Rettungsdienste, Feuerwehr, Zoll und die Bundes- und Landespolizei ihre Leistungsfähigkeit. Einen kleinen Teil davon repräsentierte die International Police Association (IPA) Essen mit Kollegen in historischen Uniformen und Fahrzeugen. Echte Hingucker. Die Uniformierten in hellgrün und dunkelblau waren sehr gefragt. Hier ein Foto mit Kindern, da ein Interview für die Presse. Es stimmte alles vom herrlichen sonnigen Sommerwetter bis zur friedlichen Atmosphäre. Eine gelungene Geburtstagsfeier. Und die IPA Essen war ein kleiner Teil davon.

(Text/ Fotos: Uwe Klein)

Die Fotos zeigen Kollegen der IPA Essen in alten Uniformen, von der königlichen preußischen Polizei und aus den 1960er- und 70er-Jahren … Beamte der GSG 9 sprangen aus einen Hubschrauber und landeten punktgenau auf der Grünfläche des Berliner Platzes … Opferschutzhund "Peng" mit unserer IPA-Kollegin Florence Buttler … am Nachbarstand  der Einstellungsberater schaute Innenminister Herbert Reul vorbei...

IPA NRW Tag 1

IPA NRW Tag 3

Weiterlesen: IPA auf dem NRW-Tag 2018

Der ehemalige Leiter des Essener Polizeimusikkorps starb jetzt im Alter von 89 Jahren. Er war ein Teil des Essener Musiklebens. Nicht nur als Leiter des Polizeiorchesters, sondern auch als Mitgründer und Dirigent des Schönebecker Jugendblasorchesters. Für die Essener Polizei war er bürgernaher Botschafter. Legendär waren seine Konzerte im Pavillon des Grugaparks. Mit Musikverstand und charmanter Moderation begeisterte er seine Zuhörer, meist vor vollem Haus. Der Folkwangschüler (Hornist) wurde nach dem Krieg Polizist und übernahm 1969 die Leitung des Musikkorps bis zu seiner Pensionierung 1988. Danach blieb der der Musik und seiner Polizei weiterhin verbunden. Den Taktstock beim Jugendblasochester legte der Polizeihauptkommissar a. D. und Träger des Bundesverdienstkreuzes erst 2002 aus der Hand. Zu seinem 85. Geburtstag gab es zu seinen Ehren ein großes Konzert in der Lichtburg. Dem Polizeisportverein blieb er bis jetzt als Kulturwart verbunden. Günter Eggert legt jetzt für immer sein kleines Horn aus den Händen, das er bei allen Gelegenheiten spielte, auch bei Beisetzungen seiner Kollegen und Freunde. Nun muss ein anderer dies für ihn tun.

Gnter Eggert dirigiert

PSV Neujahrsempfang Eggert 2016 01 11 12

Rund 100 IPA-Freunde trafen sich zum diesjährigen Sommerfest oben auf dem Berg, wie die Essener die ehemalige Polizeischule an der Norbertstraße in den Gründungsjahren nannten. Zu Beginn der 1930er-Jahre standen die Gebäude im Bauhausstil -  heute in Teilbereichen denkmalgeschützt - dort noch alleine  auf weiter Flur. Rings herum nur Felder. Bald wird diese historische Polizeiunterkunft Geschichte sein. Deshalb war es ein besonderes Jubiläum im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes auf dem weiträumigen Gelände unter schattigen Bäumen vor dem so genannten KV-Gebäude.

Im Mittelpunkt standen wie immer die Jubilarehrungen. In diesem Jahr konnte sogar ein 50-jähriges gefeiert werden. Eingerahmt von polizeihistorischen Fahrzeugen, historischen Uniformen, wunderbarer Musik von Vater und Sohn „Hemmelmann“ und dem Endspiel um die Fußballweltmeisterschaft auf großer Leinwand ging die Feier bei wunderschönem Sommerwetter bis in den Abend.

IPA 60 Jahre Sommerfest klein 92

Weiterlesen: Jubiläums- und Sommerfest - 60 Jahre IPA Essen

JEvents Latest Events

Keine Termine

JEvents Calendar

November 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30