Demokratie ist die schlechteste Regierungsform. Es gibt allerdings keine bessere. So oder so ähnlich hat es der englische Premierminister Winston Churchill vor vielen Jahren formuliert. Man hat den Eindruck, dass viele Bürger die Demokratie nicht mehr schätzen. Gerade in den sozialen Netzwerken ist das deutlich spürbar. Da wird gehetzt, gepöbelt und Politiker beleidigt. Und die meisten von den „Hatern“ wissen gar nicht, wie unsere Staatsform funktioniert. Eine 12-köpfige Gruppe der IPA Essen hat sich jetzt über die Arbeit der Abgeordneten vor Ort informiert.

IPA Landtag NRW 2019 01 23 klein Collage

Weiterlesen: IPA im Landtag

Sie sind keine Polizisten. Kommen alle aus anderen Berufen. Und viele von ihnen fahren echte amerikanische Polizeiautos. Es sind die Mitglieder von „The Thin Blue Line“. Die Bewegung kommt aus den angelsächsischen Ländern. Sie macht sich für die Arbeit der Polizei stark und fordert Anerkennung, Respekt, Unterstützung & Anteilnahme für die Polizistinnen und Polizisten. Ganz in unserem Sinne. Heute am 1. Advent besuchte eine Abordnung das IPA Polizeimuseum an der Norbertstraße. Zum Abschluss des dreistündigen Besuchs drehten die Polizeifreunde mit ihren Police Cars eine Runde durch den geschützten Unterkunftsbereich, natürlich mit viel Licht und lautem Sirengeheuel. Irgendwie passend zum 1. Advent.

IPA Thin Blue Line Police Car klein 1

Weiterlesen: „The Thin Blue Line“

Es ist eine Kombination aus Liebe zur Polizei und zum Erhalt von Streifenwagen aus den USA, der besonderen Herkunft, Geschichte und Automobiltechnik. Deshalb haben sich Besitzer von diesen Fahrzeugen zu einer Gruppe zusammengeschlossen. Sie nennt sich „Independent Police Car Owners Europe", kurz IPCOA. Die IPA-Essen begrüßte am Wochenende über 30 Mitglieder im Polizeimuseum an der Norbertstraße. Natürlich waren die Frauen und Männer standesgemäß mit ihren original amerikanischen Streifenwagen vorgefahren. Ein imposantes und einmaliges Bild.

IPA Police Cars klein 2

Weiterlesen: Ein Hauch von Manhattan

Schicht im Schacht. In diesem Jahr schließt die letzte Zeche im Ruhrgebiet. Eine 200-jährige Industriegeschichte endet. Arbeiteten in den 1950er-Jahren noch 500.000 Bergmänner in rund 150 Zechen unter Tage, sind es derzeit nur noch zwei Gruben, die Kohle fördern. Das war der Grund für den Essener Polizeipräsidenten Frank Richter, das diesjährige Mitarbeiterfest unter das Motto „Steigerfest 2018“ zu stellen. Aus Solidarität zu den Revierkumpeln trugen er sowie viele Kolleginnen und Kollegen die typische Bergmannskleidung.

Als das Zechensterben in den 1960er-Jahren begann, wechselten viele Bergleute in den Polizeiberuf. Möglich machte dies die damalige NRW-Regierung mit Innenminister Willi Weyer (FDP). Die Kollegen wurden deshalb in Polizeikreisen „Weyerlinge“ genannt.

1

Weiterlesen: "Steigerfest" im Polizeipräsidium

Die International Police Association (IPA) auf dem NRW-Tag

So viel Polizei hatte die nördliche Innenstadt noch nie gesehen. Meist ist dieser Bereich eher in den negativen Schlagzeilen. Allerdings nicht an diesem Wochenende. Das Land Nordrhein-Westfalen feierte in der Essener City und „auf“ Zollverein seinen 72. Geburtstag mit dem „NRW-Tag“. Tausende Besucher fanden den Weg in die Ruhrmetropole zu den vielfältigen Veranstaltungen. Und unten im Citybereich befand sich die so genannte Blaulichtmeile. Auf der Friedrich-Ebert-Straße, dem Berliner Platz und in der „Grünen Mitte“ zeigten zahlreiche Rettungsdienste, Feuerwehr, Zoll und die Bundes- und Landespolizei ihre Leistungsfähigkeit. Einen kleinen Teil davon repräsentierte die International Police Association (IPA) Essen mit Kollegen in historischen Uniformen und Fahrzeugen. Echte Hingucker. Die Uniformierten in hellgrün und dunkelblau waren sehr gefragt. Hier ein Foto mit Kindern, da ein Interview für die Presse. Es stimmte alles vom herrlichen sonnigen Sommerwetter bis zur friedlichen Atmosphäre. Eine gelungene Geburtstagsfeier. Und die IPA Essen war ein kleiner Teil davon.

(Text/ Fotos: Uwe Klein)

Die Fotos zeigen Kollegen der IPA Essen in alten Uniformen, von der königlichen preußischen Polizei und aus den 1960er- und 70er-Jahren … Beamte der GSG 9 sprangen aus einen Hubschrauber und landeten punktgenau auf der Grünfläche des Berliner Platzes … Opferschutzhund "Peng" mit unserer IPA-Kollegin Florence Buttler … am Nachbarstand  der Einstellungsberater schaute Innenminister Herbert Reul vorbei...

IPA NRW Tag 1

IPA NRW Tag 3

Weiterlesen: IPA auf dem NRW-Tag 2018

JEvents Latest Events

23.01.2019 / 12:00 Uhr
Besuch NRW-Landtag in Düsseldorf
05.02.2019 / 15:00 Uhr
IPA-Treff (Stammtisch)
05.03.2019 / 15:00 Uhr
IPA-Treff (Stammtisch)
08.03.2019 / 17:00 Uhr
Jahreshauptversammlung

JEvents Calendar

Februar 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28