Im Beisein von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet feiert die GdP heute ihr Jubiläum in Düsseldorf. Mit dabei ist der Vorstand der IPA-Essen in historischen Uniformen. Vorab wurde mir dieses Foto übersandt. Rainer Wittka und Heinz Zengeler(links) im Kreise von Stewardessen im Hotel Maritim.

Dsseldorf GdP 70 Jahre

Wir trauern um unseren Kollegen Werner Lortz, sind aber auch voller Dankbarkeit und Erinnerungen. Werner wurde in diesem Jahr 90 Jahre alt. Noch im Januar berichtete ich  „seine“ Geschichte, als er 1973 von einem Drogendealer im Hotel „Handeslhof“ angeschossen und lebensgefährliche Verletzungen davontrug. 

Die Trauerfeier findet am Samstag, 28.4.2018, 9.00 Uhr in der Basilika St. Ludgerus in Essen-Werden statt. Im Anschluss erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof an der Kirchhofsallee.

01 Werner Lortz

Werner Lortz im Alter von 43 Jahren

Die Besichtigung des Flughafens Dortmund und der Polizeifliegerstaffel im März musste aus organisatorischen Gründen kurzfristig abgesagt werden. Uns liegt jetzt der neue Termin vor:

Mittwoch, 02.05.2018. Wir treffen uns um 10.00 Uhr am IPA-Heim  und fahren in Fahrgemeinschaften nach Dortmund. Hinweis: Jeder Teilnehmer muss eine gelbe Schutzweste – wie für Pkw vorgeschrieben – bei der Besichtigung tragen.

Anmeldungen per Re-Mail oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Rainer Wittka telefonisch unter 0177/6267979

Fliegerstaffel Hubschrauber Airbus 2 960x640px

Foto: https://lzpd.polizei.nrw/artikel/polizeihubschrauberstaffel - Jochen Tack

Ich möchte noch einmal auf einen Termin des diesjährigen Veranstaltungskalenders besonders hinweisen.
Am Mittwoch, dem 16. Mai 2018 tauchen wir in eine geheime Unterwelt ein und besichtigen den ehemaligen Regierungsbunker im Ahrtal. Wir treffen uns um 9.30 Uhr vor dem IPA-Heim an der Norbertstraße und fahren in Fahrgemeinschaften nach Ahrweiler.
Auf der Homepage der Dokumentationsstätte heißt es u. a. „Der ehemalige Regierungsbunker im Ahrtal öffnete seine atombombensicheren Tore als Museum. Teilbereiche der Anlage stehen den Besuchern offen […] Mitarbeiter begleiten auf ihrer ca. 1,5-stündigen Bunker-Führung durch eine unterirdische Welt, die noch bis vor kurzem strenger Geheimhaltung unterlag. […] Mit der Fertigstellung 1971 war die Bunkeranlage auf 17,3 km gewachsen und umfasste 936 Schlaf- sowie 897 Büroräume. Nach dem Rückbau zwischen 2001 und 2006 sind 203 Meter der ehemaligen Anlage als Dokumentationsstätte erhalten.“ Das folgende Bild (Foto@wikipedia) zeigt den vorgesehenen Schlafraum des Bundeskanzlers

schlafzimmer Bundeskanzlers
Bislang haben sich rund 12 Kolleginnen und Kollegen für die Fahrt angemeldet.
Wer noch mitfahren möchte, meldet sich bitte bis zum 30.4.2018 bei Reinhold Littfin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0177 3463412

Durch den Gemeindebrief der evangelischen Kirche Haarzopf habe ich jetzt zufällig erfahren, dass unser IPA-Mitglied Reinhold Kirchhof bereits Ende letzten Jahres im Alter von 86 Jahren verstorben ist. Der Kriminalhauptkommissar a. D. arbeitete zuletzt beim damaligen 5. Kommissariat (Kraftfahrzeugdelikte). Den älteren Kollegen bleibt er in guter Erinnerung, als er in den 1970er-Jahren zusammen mit Heinz Vössing das Unfallfluchtkommando (UFB) beim Polizeipräsidium Essen aufgebaut hat. Die beiden Kollegen wiesen sehr gute Ermittlungserfolge auf und waren über die Behördengrenzen hinaus bekannt. Das UFB war damals beim Verkehrsdienst auf dem Gelände der Polizeischule an der Norbertstraße untergebracht. Ich habe heute lange mit seiner Frau, mit der er 65 Jahre verheiratet war, telefoniert. Reinhold Kirchhof ist im engen Familienkreis in aller Stille auf dem Friedhof an der Hatzperstraße beigesetzt worden. (uk)

JEvents Latest Events

15.07.2018 / 11:00 Uhr
Sommerfest - 60 Jahre IPA Essen

JEvents Calendar

Juli 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31