Wir sind traurig und wütend. Traurig über den Tod unserer jungen Kollegin (23), wütend auf den ukrainischen LKW-Fahrer (48), der sich betrunken (Alkotest über 2 Promille) ans Steuer gesetzt hat und mit voller Wucht auf den mit Blaulicht und Warnblinkanlage abgestellten Streifenwagen fuhr. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der jungen Polizistin, und wir wünschen baldige und vollständige Genesung unserer beiden Kollegen  (48/22), die bei der Straftat schwer verletzt wurden.

Wir hoffen auch auf eine angemessene Bestrafung des Verursachers.Trauer

Unser IPA-Freund Wilfried Siegel singt seit Jahrzehnten im Polizeichor den zweiten Bass. Das jährliche Essener Musik-Highlight ist nicht nur für ihn das Weihnachtskonzert, sondern für viele Essener.  Eigentlich sind es insgesamt drei Konzerte, in früheren Jahren sogar vier, an einem Wochenende in der Philharmonie. Ohne Werbung – immer ausverkauft. Das schaffen nicht einmal Künstler mit großen Namen.

In diesem Jahr fand das 63. Konzert (1955 – 2017) im Saalbau und der später umgebauten Philharmonie statt. Wilfried Siegel hat in über 40 Konzerten mitgesungen.  Eines der drei an diesem Wochenende war ein ganz besonderes, nämlich das am Sonntagnachmittag. Als in der Region starker Schneefall einsetzte, schafften es nicht alle Solisten rechtzeitig um 15.00 Uhr am Ort zu sein. Einige Musiker der  „Bergischen Symphoniker“ steckten in Remscheid im Bergischen Land fest – wo denn sonst. Auch der Polizeipräsident Frank Richter war in Mülheim eingeschneit. Ebenso war der Weg in die Philharmonie für einige Besucher zu beschwerlich geworden, deshalb blieben ein paar Plätze im Zuschauerraum leer, genau so wie auf der Bühne. Und so erlebten die Zuschauer ein ganz außergewöhnliches  Weihnachtskonzert.

Weihnachtskonzert 2017 klein 1

Die weihnachtliche Essener Philharmonie - geeigneter Spielort für ein Weihnachtskonzert

...unten anklicken - weiter im Text mit vielen Fotos

 

Weiterlesen: Ein ganz besonderes Weihnachtskonzert der Essener Polizei

Weihnachtliche Morde und sonstige Gaunereien im Essener Polizeipräsidium an der Büscherstraße. Kriminalautoren des „Syndikats“ hatten zur Krimilesung eingeladen. Die Essener Polizei stellte den großen Sitzungssaal unterm Dach zur Verfügung. Volle Bude – etwa 100 Besucher, einige mussten sogar abgewiesen werden. Der Eintritt zur Veranstaltung unter dem Motto “Kerzen, Killer, Currywurst“ mit den Autoren Mischa Bach, Christiane Dieckerhoff, Arnd Federspiel, H.P. Karr, Gesine Schulz, Thomas Schweres und Ursula Sternberg war frei. Es wurde allerdings Schutzgeld eingesammelt und ein Glückspiel veranstaltet. Der Reinerlös von rund 1000 Euro ging an die beiden Frauenhäuser in Essen und Mülheim.  Hausherr, Polizeipräsident Frank Richter, begrüßte die Autoren und Besucher, unter ihnen auch viele IPA-Freunde, die fast zweieinhalb Stunden Spannung in dem alterehrwürdigen Gebäude (erbaut 1914 - 1918) erlebten. Das denkmalgeschützte Haus kann seit 100 Jahren viele Geschichten erzählen. Jetzt kommen noch welche dazu.

Fotos © Uwe Klein

 2017 Krimilesung 1Das Motto der Lesung

 

Weiterlesen: Gaunereien im Polizeipräsidium

Historische Uniformen an historischer Stätte auf der Margarethenhöhe. 30 Jahre Weihnachtsmarkt hieß es am Sonntag, dem 3.12.2017. Viele sagen, es sei einer der  gemütlichsten Märkte im Stadtgebiet. Gebasteltes, Gebratenes, Gebackenes, Getränke, Christbaumschmuck, Kinder-Eisenbahn, Weihnachtslieder und vieles andere mehr bot die Bürgerschaft „Maggi-Höhe“, wie sie im Volksmund heißt, an. Und in diesem Jahr war auch die International Police Association (IPA) dabei. In zwei Schichten gingen Peter Kapitanek und Rainer Wittka in historischen Uniformen auf Streife, die Kinder erhielten kostenlos die IPA-Malbücher.

 

IPA Weihnachtsmarkt Magarethenhhe klein 1

Tolle Aktion der Kolleginnen und Kollegen des Verkehrsopferschutzes der Essener Polizei mit Unterstützung der International Police Association (IPA) im Mülheimer Seniorenwohnstift „Uhlenhorst“ am vergangenen Samstag. Neben einer für ältere Menschen zugeschnittenen Vorführung der Puppenbühne von Bruno Walterin, tauchte Stephan Boscheinen in die Geschichte der Mülheimer Polizei ein. Da kamen Erinnerungen bei den Damen und Herren des Altenheims hoch. Und eine 96-jährige Bewohnerin erzählte dann auch gleich, dass sie bereits 1940 (!) in der Polizeischule an der Norbertstraße in Essen zur WKP-Beamtin ausgebildet wurde. WKP stand für Weibliche Kriminalpolizei, die es bereits seit den 1920er-Jahren gab. Die Beamtinnen kümmerten sich in erster Linie um weibliche Opfer von Sexualdelikten und um minderjährige Straftäter. Anfang der 1970er-Jahre wurde die WKP aufgelöst. Lang, lang ist es her. Und deshalb freuten sich die Bewohner besonders über die IPA-Kollegen Rainer Wittka, Reinhold Littfin, Peter Kapitanek, Wolfram Buttler und Heinz Zengeler in ihren historischen Uniformen aus unserem Polizeimuseum. 2017 11 18 Altenwohnheim Mlheim 12017 11 18 Altenwohnheim Mlheim 2

Weiterlesen: Jung trifft Alt – Polizei mit IPA im Seniorenwohnstift

JEvents Latest Events

15.07.2018 / 11:00 Uhr
Sommerfest - 60 Jahre IPA Essen

JEvents Calendar

Juli 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31